Zur Übersicht

Baurestmassendeponie | Untersiebenbrunn

AUFTRAGGEBER:Magyer Betriebs GmbH, Untersiebenbrunn
AUFTRAGSORT:KG Untersiebenbrunn
LEISTUNGSZEITRAUM:2006 – 2013
LEISTUNGEN:Vermessungen, Einreichplanungen (Deponieerweiterungen und Anpassung Stand der Technik), Projektmanagement und Vertretung bei den Bewilligungsverhandlungen
PROJEKTBESCHREIBUNG:

Im Jahr 2000 wurde der Firma Wilhelm Magyer auf Grundlage unseres Projektes die Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Baurestmassendeponie in der KG Untersiebenbrunn erteilt. 2006 beantragte die Rechtsnachfolgerin Magyer Betriebs GmbH eine Überhöhung und Erweiterung der genehmigten Deponie, wir wurden mit der Erstellung der Einreichunterlagen und mit dem Projektmanagement beauftragt.

Aufgrund des langwierigen behördlichen Genehmigungsverfahrens waren auch eine Anpassung an den Stand der Technik, Deponieverordnung 2008, sowie weitere Umplanungen wegen zwischenzeitlichen Bestandsänderungen durchzuführen.

Die Deponieerweiterung umfasst eine Fläche von ca. 12,5 ha und ist in 2 x 8 Deponieabschnitte mit jeweiligem Längsgefälle von 2 % und Quergefälle von 3 % zu zwei Sickerwassersammelbecken unterteilt. Die neue Deponieoberfläche beinhaltet auch eine Überhöhung der alten BRM-Deponie. Das Deponievolumen ist rd. 760.000 m³ Baurestmassen und rd. 250.000 m³ Bodenaushub.

Im Herbst 2013 wurde der Deponiebescheid ausgestellt, im Herbst 2014 wurde die Betriebsgenehmigung für die Verfüllung der mittlerweile hergestellten Abschnitte 1-3 samt Sickerwassersammelbecken erteilt.