Zur Übersicht

Umbau des Lagerhauswehrs | Purgstall

AUFTRAGGEBER:Marktgemeinde Purgstall an der Erlauf
AUFTRAGSORT:Purgstall an der Erlauf, KG Feichsen; KG Zehnbach
LEISTUNGSZEITRAUM:05/2004 – 04/2008 (drei Bauabschnitte)
LEISTUNGEN:Vermessung, Projektierung, Ausschreibung, Bauaufsicht
PROJEKTBESCHREIBUNG:

Am sogenannten „Lagerhauswehr“ in Purgstall bestehen an beiden Ufern Wasserkraftanlagen. Beim Hochwasser 1997 zeigte sich, dass durch Rückstau am Wehr Überflutungen in beiden Vorländern der Erlauf verursacht wurden.

Das Projekt beinhaltet folgende Baumaßnahmen zur Hochwasserfreimachung von Bauland- Wohngebieten in der Marktgemeinde Purgstall KG Feichsen und KG Zehnbach:

-    Umbau des bestehenden festen Wehrs in ein bewegliches Wehr zur Absenkung der Wehrkrone (Schlauchwehr)
-    Verbesserung des Zuströmbereiches  zum Wehr durch Ufermauern
-    Hochwasserschutzmauern
-    Vorlandabsenkung im linken Vorland der Erlauf
-    Errichtung eines Fischaufstiegs als „vertical slot“   

PROJEKTECKDATEN:

Einbau eines Schlauchwehrs mit einer Breite von 10,75 m
Absenkung des linken Vorlandes auf eine Länge von ca. 300 m oberhalb des Wehrs
Fischaufstiegsgerinne: Kombination aus Fischpass-Tümpel und „vertical-slot“ Beton-Fischpass
Gesamtlänge der Anlage: ca. 92 m
Höhenunterschied: 4,65 m
Anzahl der Fischtümpel: 34
Länge der „vertical-slot“ – Becken 1,90 m
Breite der „vertical-slot“ – Becken 1,25 m
Wassertiefe in den „vertical-slot“ – Becken 0,65 bis 0,80 m