Zur Übersicht

Altlast N16 | Tuttendorfer Breite

AUFTRAGGEBER:BALSA Bundesaltlastensanierungsges.m.b.H.
AUFTRAGSORT:Korneuburg
LEISTUNGSZEITRAUM:2008 – 2010
LEISTUNGEN:Technische und kaufmännische Bauaufsicht
PROJEKTBESCHREIBUNG:

Die Sanierung des mineralölkontaminierten Standortes (ehemalige Raffinerie) erfolgt durch Herstellung und Betrieb einer Teilumschließung mit Schlitzwänden in Kombination mit reaktiven Elementen (Funnel and Gate) inkl. eines passiven Grundwasserausgleichssystems, Aushub und Entsorgung von hochkontaminierten Bereichen und Erfassung der am Grundwasser aufschwimmenden Ölphase, sowie Errichtung und Betrieb einer Anlage zur mikrobiologischen Entfrachtung der Mineralölkohlenwasserstoffe

PROJEKTECKDATEN:
  • Teilumschließung bestehend aus ca. 13.500 m2 Einphasenschlitzwand, Stärke 0,6 m, Tiefe ca. 12 m
  • 6 Filterelemente bestehend aus je 3 Kammern Durchmesser 1,8 m mit Aktivkohlefüllung
  • Grundwasserausgleichssystem bestehend aus 8 Hydroventilen DN 700 und 48 Ausgleichsbrunnenpaaren DN 100
  • 8 Sanierungsbrunnen zur Absaugung der Ölphase sowie 2 Versickerungsbrunnen
  • Aushub und Verfuhr von ca. 35.000 t, davon ca. 16.000 t ölkontaminierter Boden
  • 41 Injektionslanzen, Leitungsnetz und Betriebsanlage zur mikrobiologischen Behandlung