Zur Übersicht

Flussbau

Der Flussbau zählt zu den Kerngebieten des Kulturtechnikers.

Als Teilgebiet des Wasserbaus umfasst er die Gestaltung bzw. den Ausbau, die Regulierung sowie die Nutzbarmachung von Fließgewässern.

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich die Auffassung von dem Stand der Technik entsprechenden, flussbaulichen Maßnahmen erheblich verändert. Stand vor wenigen Dekaden noch die harte Verbauung und Regulierung von Fließgewässern im Mittelpunkt, kommen heutzutage zusehends andere Lösungen (z.B. Renaturierungen, Sohlrampen anstelle von Abstürzen, Fischwanderhilfen,…) zum Einsatz. Ein neues Bewusstsein für die Umwelt und das Erkennen der Bedeutung von nachhaltigen Lösungen im Bereich des Flussbaus sind hierbei die Triebfeder, wobei natürlich auch die EU-Wasserrahmenrichtlinie sowie der Nationale Gewässerbewirtschaftungsplan die Entwicklungen maßgeblich beeinflussen.

Gleichzeitig stehen die eben genannten ökologischen Interessen oftmals im Konflikt mit der Nutzbarkeit der Gewässer bzw. des Umlandes durch den Menschen. In diesem Spannungsfeld ist die Planung und Umsetzung von Flussbauprojekten eine Herausforderung, der wir uns seit Jahren erfolgreich stellen.

Zu flussbaulichen Maßnahmen zählen unter anderem:

  • Renaturierungen, Gerinnerückbauten
  • Kleinwasserkraftwerke
  • Fischwanderhilfen
  • Gerinneausbauten, Profilertüchtigungen
  • Wehranlagen, Wehrumbauten
  • Vorlandabsenkungen

Unsere Leistungen umfassen hierbei:

  • Vermessungsarbeiten als Grundlage für Projektierungen (keine Grenzvermessung)
  • Abflussuntersuchungen (1D/2D, stationär/instationär)
  • Grundsatzkonzepte / Studien
  • Planungsleistungen (Einreich- und Detailplanungen, Kollaudierungen)
  • Kostenschätzungen
  • Ausschreibungen, Durchführung der Vergabeverfahren inkl. Prüfberichten und Vergabevorschlägen
  • Technische und kaufmännische Bauaufsichten

Zu den Referenzen >