Zur Übersicht

Leitungskataster

Der Leitungskataster ist ein Instrument für die Entwicklung von Instandsetzungs-, Sanierungs- und Erneuerungsstrategien. Die wesentlichen Informationen für einen optimalen Kanal- bzw. Wasserleitungsbetrieb ist die hydraulische Belastung, baulicher Zustand und die Funktionsfähigkeit der Netzelemente. Im Leitungskataster werden Daten aus der optischen Inspektion der Objekte, Zustandsinformationen inkl. Schadensklassen, Vermessungsdaten des Kanal- bzw. Wasserleitungssystems, Betriebsdaten wie Reinigungs- und Wartungsintervalle sowie der Leitungsverlauf zusammengeführt.

Eine ingenieurmäßige Bearbeitung der gewonnenen Daten gewährleistet eine zuverlässige Zusammenführung der Informationen in einer Datenbank.

Im Bereich der Leitungskatastererstellung können wir bereits eine jahrelange Erfahrung vorweisen. Unsere Leistungen reichen von der Grunderfassung bis hin zur Erstellung von Sanierungskonzepten.

Ingenieurleistungen im Bereich Leitungskataster:

  • Übernahme analoger und digitaler Bestandsdaten
  • Vermessung von Kanalobjekten
  • Schachtinspektion
  • Ingenieurmäßige Zustandsklassifizierung
  • Aufbereitung des Leitungskatasters
  • Ausschreibung der Kanalreinigung und -Inspektionen
  • Einbringung der Sachdaten in die Datenbank des Leitungskatasters
  • Integration des Leitungskatasters im GIS-System des Auftraggebers
  • Erstellung von Sanierungskonzepten samt Investitionskosten
  • Einarbeitung der Sanierungsdaten in den Kanalkataster

Die Daten für den jeweiligen Kataster werden in unserem Hause aufgearbeitet und dem Nutzer zur Verfügung gestellt. Wir arbeiten mit Systemen offener Datenstrukturen, wie Arc-GIS, ACCESS-Datenbanken, SQL-Datenbanken und Auto-CAD.

Der Schwerpunkt in der Datenbearbeitung liegt in der Datenbankanwendung BaSYS von der Fa. Barthauer Software GmbH.

Zu den Referenzen >